Skitour Großer Daumen -> Nebelhorn – Allgäuer Alpen

Am Wochenende ging es auf eine schöne Skitour ins Allgäu. Ich habe mir eine wie im Führer wenig frequentierte Route herausgesucht. Dies stellte sich bei der abfahrt anders da, und zwar ist auch diese Klassische Route sehr frequentiert und begangen. Obwohl die Tour eine knapp 8km lange anreise mit dem Rad oder zu Fuß beinhaltet.

Wir beginnen unsere Tour in Hinterstein, auf dem Parkplatz südöstlich des Ortsrandes. Der Parkplatz kostet aktuell 10 € als Tagesgebühr was wir nicht teuer finden, dafür ist der Parkplatz geräumt und gestreut.

Vom Parkplatz aus fahren wir über die Forststraße mit den Fahrrädern in Richtung Giebelhaus, hier ist anschließend auch das Fahrrad Depot.Vom Giebelhaus geht es nach rechts (Westen) auf einem Alpweg ins Obertal. Diesen Weg verläßt man nach 100 Höhenmeter nach rechts und steigt wiederum auf einem Alpweg bis zur Schwarzenberghütte. Von der Hütte quert man entlang des Sommerweges nach links durch einen Bacheinschnitt in etwa 10 Minuten hinüber zur Käseralpe.

Von hier rechts über idealgeneigte, waldfreie Südhänge über die Käseralpe und Gündleshütte empor bis ca. 1700m. Den hier sich querstellenden Felsriegel links unter der Laufbichler Kirche umgehen. Weiter über wellige Südosthänge gerade hinauf zum Gipfel. 


Die Südabfahrt vom Großen Daumen ist eine mittelschwere Bergtour die ein schönes Panorama bietet. Die Tour dauert bis zum Gipfel rund 3,5 Stunden.

Wer jedoch noch nicht genug hat kann wie ich linksseitig am Grat weiter aufsteigen Richtung Nebelhorn. Leicht unterhalb der Wengenköpfe empor Richtung Nebelhorn (2,5 Stunden) von dort aus kann man wieder ins Tals Richtung Plattenalpe abfahren und wie oben beschrieben wieder Richtung Hütte absteigen. (Diese Route empfiehlt sich nur für Erfahrene aufgrund der Lawinengefahr)

Unsere Empfehlung für die Tour ist mit dem Rad anzureisen da in der aktuellen Corona Pandemie kein Bus an die Alpe fährt und die 8km mit dem Ski zurück zulegen ist wirklich sehr mühsam, da meist die Zufahrtsstraße geräumt ist.

Zeitlich sind ging es um 4 Uhr Richtung Großer Daumen um den Sonnenaufgang in der Höhe mitzuerleben, jedoch haben wir ihn um 15 Minuten verpasst 😦 .
Gegen 14 Uhr waren wir wieder am Auto, eine schöne Rundtour jedoch wirklich am Daumen und in der Abfahrt sehr Frequentiert. Der Parkplatz war auch zur Mittagszeit gnadenlos überlaufen, jedoch muss man sagen das wir perfektes Wetter hatte. Es waren zwar -17 Grad jedoch in der Sonne traumhaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: