Partenkirchner Dreitorspitze (2633hM)

Eine lange Tour auf die Partenkirchner Dreitorspitze von Elmau.
Wir parken auf P2 hinter dem Schloss Elmau unser Auto. Von dort aus starten wir mit dem Mountainbikes Richtung Schachenschloss. Die Wege hoch zum Schachen sind alle sehr gute Forst und Wirtschaftswege, diese kann man sowohl mit dem MTB als auch zu Fuß bewältigen. Wir fahren entlang des Königsweg hoch bis zur Wettersteinalm. Diese Hütte ist im Sommer eine Bewirtschaftete Alm diese sehr schön in einem Kessel gelegen.

Klassische Route :
Von dort aus zweigt unser Weg rechts ab und wird ab diesem Zeitpunkt etwas ambitionierter von der Steilheit, aber machbar. Nach etwa einer Stunde dem weg gefolgt kommen wir am Schachenschloss vorbei auf die dazu gehörige Schachenhütte.
Wenn man es zeitlich einrichten kann ist ein Besuch im Schloss sehr sehenswert, ebenso der dazugehörigen Schlossgarten, dort sind alle Alpenpflanzen zu sehen.
An der Hütte fahren wir rund 20 Meter vorbei und haben dort die Möglichkeit die Räder anzuketten denn ab dort geht es zu Fuß weiter Richtung Meilerhütte.

Hinter der Hütte folgt ein gut ausgebauter Steig hinauf zur Meilerhütte, die man ohne große Schwierigkeit in einer Stunde erreicht.

An der Hütte angekommen halten wir uns etwas rechts gehen durch das Gartentor und folgen der Beschilderung Hermann-von-Barth-Weg. An dem Abzweigung nehmen wir wieder den rechten weg und kommen an die Wände des Bayerländerturms, weiter führt uns das Drahtseil hinab zum Leutascher Platt. Hier folgen wir den gut sichtbaren Pfaden durch den Schutt. Nach einer Zeit zieht der Steig rechts entlang und führt uns auf die Westliche Dreitorspitze, der einstieg zum Klettersteig. Mittels Trittbügel erreichen wir die erste Drahtseilsicherung, folgen dieser über ein Band nach rechts und steigen im Anschluss wieder über Stufen weiter hinauf. Es geht durch die Schlüsselstelle, weiter im Zickzack und über Bänder zum Gratausläufer der Dreitorspitze. Ab hier enden die Drahtseile und wir steigen weiter durch Schrofen, den Steinmännern und Wegmarkierungen folgend dem Gipfel entgegen.

Der Abstieg ist identisch wie mit dem Aufstieg.

Überschreitung (nur für geübte Bergsteiger !! )
Für ambitionierte Bergsteiger die sich im 2-3 Schwierigkeitsgrad ohne Probleme bewegen können gibt es auch eine Überquerung des Massivs.
Man steigt hier von der Meilerhütte aus auf den Signalgipfel und folgt diesem Grat Richtung Nördliche Dreitorspitze. Man steigt rechts durch eine Rinne empor und folgt den geraden Weg nach oben, Anhaltspunkte für den richtigen aufstieg bieten hier immer wieder Bohrhaken und Standplätze. Die sind zwar nicht rot Markiert sind aber trotzdem sehr gut erkennbar da diese sehr Neuwertig sind.
Hier gibt es auch immer wieder die Möglichkeit sich nach-, oder vor- zu sichern. Hier benötigt ich ein 30 Meter Einfachseil und zwei HMS Karabiner.

Aussicht von der Meilerhütte auf die Nördliche Dreitorspitze

Der Abstieg ist dann so wie die Aufstiegsroute des Klettersteiges.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s